Start für „Bewegung + Mobilität“

Beim Bildhauersymposion in der Leiber-Scheune
sind SIE herzlich willkommen

Bürgermeister Gerd Muhle begrüßt die Künstler

Schon kräftig bei der Arbeit waren montags um 10 Uhr die Künstler, als der Schirmherr Bürgermeister Gerd Muhle zusammen mit Franz-Josef Nordhoff im Beisein einiger Mitglieder vom Kunst+Kultur-Kreis Damme e. V. das zweiwöchige Bildhauersymposion offiziell eröffnete.

Bei der Eröffnung

Bereits heute, am Dienstag, kann man schon Formen erahnen, die von den 5 Künstlern aus den Carrara-Marmorblöcken geformt werden. Weiß vom Marmorstaub schneiden die Fünf mit der Flex jetzt die Grundformen aus den Blöcken. Auch hier scheint das Motto zutreffend: „Die Skulptur entsteht, indem man nur alles Unnötige rund herum wegschneidet“.

Bei der Arbeit  Bei der Arbeit

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen die Entstehung der Kunstwerke in der Leiber-Scheune während der laufenden 2 Wochen zu beobachten. Gerne geben die Künstler zu ihrer Arbeit Auskunft. Gruppen können sich auch bei Franz-Josef Nordhoff (Telefon: 05491-2672 oder 0173-9310249 anmelden.

Bei der Arbeit

Schreibe einen Kommentar