Von Farbfeldern und Schriftzeichen   

Annette Piwowarski zeigt Malerei

Kunstausstellung: Scheune Leiber, Damme
Ausstellungseröffnung: Sonntag, 26. Mai, Beginn: 11.30 Uhr
Ausstellung: Sonntag, 26. Mai bis Sonntag, 30. Juni
Öffnungszeiten: Mi. 16.00 bis 18.30 Uhr, Sa. und So. 14.00 bis 18.00 Uhr
Eintritt: frei

Annette Piwowarski„Von Farbfeldern und Schriftzeichen“, so lautet die Werkschau der Osnabrücker Künstlerin Annette Piwowarski, die vom 26. Mai bis 30. Juni 2019 in der Scheune Leiber, Damme, zu sehen ist. Die Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, den 26. Mai um 11.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten für die Ausstellung sind mittwochs 16.00 bis 18.30 Uhr sowie samstags und sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr.

Ihre Bilder sind gekennzeichnet von einer abstrakten Formensprache, wirken über Farbfelder und weisen immer wieder skriptorale Elemente auf. Die Natur, das Licht, alte Mauern und Fassaden sind ihre Inspirationsquelle und ihr Lehrmeister, Eitempera, Acrylfarben, Öl- und Pastellkreiden, Tusche, Papier, etc. ihre Materialien. Der Eindruck von Räumlichkeit entsteht durch Überlagerungen. Bis zu dreißig Farbschichten werden in der Nahsicht erahnbar, aus der Ferne entfaltet sich die lasierende Malerei dann als beeindruckende Tiefe. Der künstlerische Prozess beginnt bei Annette Piwowarski mit der Konkretisierung von Träumen, Geschichten, etc. und geht dann über zur Reduktion durch verdichten, schichten und übermalen mit unterschiedlichen Materialien um ein rechtes Maß zu finden. „Ich übermale, überklebe, schichte und verdichte mit Acrylfarbe, Kreide, Tusche, Papier, Pappe und Pigmente“, so Annette Piwowarski zu Ihrer Arbeit. (wk)