Paradiesisch schöne Stunden in der Kunsthalle Emden

 24. Feb. 2008
Ein Sonntag Nachmittag für Genießer:

das war der heutige Besuch im “Garten Eden” nicht zuletzt Dank der perfekten Organisation der Fahrt zur Ausstellung durch Hildegard Abeln, die dann auch die zahlreichen Teilnehmer im gut gefüllten Bus schon auf der Hinfahrt gekonnt auf das Thema einstimmte.

Führung_Garten_Eden_1

Die Kunsthalle in Emden bot uns ein sehr angenehmes Ambiente für das anspruchsvolle und gleichzeitig so sensible und prächtige Thema. Die Architektur mit der Vielzahl der gut ausgeleuchteten Räume unterstreicht geschickt die thematische Gliederung dieser Ausstellung. Die im Besuchsarrangement enthaltene Führung, technisch unterstützt mit einem Kopfhörer-Führungssystem, erhält dem Teilnehmer die volle Freiheit in der Betrachtung der Werke bei gleichzeitig akustisch perfekter Begleitung durch die Erklärungen und Anregungen der kompetenten Führungsperson. Kunstliebhaber wie Gartenfreunde konnten an diesem Nachmittag die Vereinigung der schönen Künste mit der Kunst der Natur, dargestellt von begabten, engagierten und bedeutenden Künstlern in vollen Zügen genießen.

Bei entspannender Rückfahrt im Bus, sicher und pünktlich in Damme zurück, spiegelten die Gespräche und zufriedenen Mienen die Freude an diesem schönen und durchaus auch preiswerten Ereignis wieder. Wir sind voller Erwartung auf den kommenden Frühling und so mancher wird den Garten dann auch mit etwas anderen Augen sehen.

Führung_Garten_Eden_2

Thema: „Garten Eden – Der Garten in der Kunst seit 1900″ – s. auch:
http://news.kulturindamme.de/2008/02/10/garten-eden/

Schreibe einen Kommentar